EQUAL CARE – Für eine faire Verteilung von Sorgearbeit

Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Inhalt Der Online-Vortrag vermittelt Ideen zur Entlastung von Beschäftigten mit Familienverantwortung, aber auch Impulse zur Umsetzung von Equal Care im eigenen Handlungsbereich.
Zielgruppe Personalverantwortliche aus KMU,
weibliche Beschäftigte und Unternehmerinnen aus KMU
Thema Am Anfang und am Ende des Lebens sind wir darauf angewiesen, dass andere Menschen sich um uns kümmern. Aber auch in den Jahren dazwischen: Wer kocht, räumt auf und putzt?
Wer erzieht, betreut und pflegt? All diese Care-Aufgaben sind in unserer Gesellschaft
sehr ungleich verteilt – im professionellen Bereich sowie im privaten. Auch in der
aktuellen Corona-Pandemie tragen Frauen die Hauptbelastung, wenn es um die Vereinbarkeit von Beruf und Sorgearbeit geht.
Almut Schnerring und Sascha Verlan informieren über den Gender Care Gap und die
Hintergründe der aktuellen Care-Situation aufgrund der Corona-Pandemie. Welche
Forderungen müssen an Politik und Wirtschaft gestellt werden? Wie können kleine und mittelständische Unternehmen ihre Beschäftigten direkt bei der Vereinbarkeit von Beruf und Sorgearbeit unterstützen?
Referent*innen Almut Schnerring und Sascha Verlan
Anmeldung Anmeldung und weitere Informationen
ed.tfahcstriw-muhcob@aitnetepmoc

Nach oben